Aufnahmekriterien

1 | Rechtsgrundlage
Gründung, sowie Satzung müssen dem Recht des Staates, indem das Unternehmen seinen Sitz hat, entsprechen.

2 | Eigenkapital
Der Antragsteller muss ein Eigenkapital von mindestens 1,5 Millionen Euro betragen, welche bereits vor der Kapitalerhöhung verfügbar sein müssen.

3 | Dauer des Bestehens
Der Emittent sollte schon mindestens 3 Jahre als Unternehmen bestehen und seine Jahresabschlüsse für diese Zeit offengelegt haben

4 | Zulassung von Aktien
Am Neuen Markt werden ausschließlich Stammaktien zugelassen bzw. Aktien, deren Erwerb eine Zustimmung bedarf, wenn dies Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen von Nöten ist.

5 | Handelbarkeit der Aktie
a) die Aktien müssen frei handelbar sein
b) nicht voll eingezahlte Aktien können zugelassen werden (von der Deutsche Börsen AG) , wenn der Handel am Neuen Markt nicht davon beeinträchtigt wird bzw. im Emissionsprospekt darauf hingewiesen wurde.

6 | Mindestvolumen
bei der Erstzulassung am Neuen Markt
a) muss der Gesamtnennbetrag mind. 250.000 Euro betragen.
b) die Mindeststückzahl beträgt 100 000 Stk. unabhängig von der Art der Beteiligung
c) der Zulassungsausschuss kann geringere Beträge wie oben genannt zulassen.
d) der vermutliche Kurswert muss mind. 5 Millionen Euro betragen.

7 | Kapitalerhöhung
Für die erstmalige Zulassung ist eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen erforderlich.

8 | Streuung der Aktie
a) die Aktien müssen in einem oder mehrerer Mitgliedstaaten der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft ausreichend gestreut sein. Sie gelten als genügend gestreut, wenn 25% des Gesamtnennbetrags der zuzulassenden Aktien vom Publikum erworben wurde. Bei einem geplanten Emmisionsvolumen von unter 100 Mio. Euro darf der Prozentsatz nicht unter 20% und bei einem Volumen von über 100 Mio. Euro nicht unter 10% liegen. Dabei werden Greenshoe und bevorrechtigte Zuteilungen (z.B. Mitarbeiteraktien) nicht angerechnet.
b) Ausnahmen sind möglich bei,
• bei einer zu erwartenden Streuung kurz nach der Einführung
• die Aktien außerhalb der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft auf einem Markt gehandelt werden, der von anerkannten staatlichen Stellen geregelt wird.


Ausführlichere Zulassungsvorrausetzungen finden sie hier...

Quelle: deutscheboerse.de


© 2002 Copyright by Boersenworld.de